Viele 3D-gedruckte Teile…

Unser CanSat besitzt eine Hülle aus PET-G, einem Kunststoff, der sich sehr gut mit dem 3D-Drucker verarbeiten lässt. Im Laufe des Projekts haben wir ein 3D-Modell für die Hülle erstellt, dass sich jedoch immer wieder verändert hat. Es kamen neue Sensoren hinzu oder an einer bestimmten Stelle musste mehr Platz für die Gassammelbeutel geschafft werden.

Alle im Laufe des Wettbewerbs gedruckten Modelle

Um die einzelnen Bauteile zu testen, haben wir sie häufig ausgedruckt, auf dem Bild sehr ihr alle Testdrucke. Wir sind selbst überrascht, wie viele es im Laufe des letzten halben Jahres geworden sind. Natürlich werden wir alle Testdrucke schreddern und zu neuem Filament verarbeiten lassen, um sie wiederverwenden zu können.

PS: Die unterschiedlichen Farben sind andere Filamente, die sich teilweise schneller drucken lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEDeutsch