Bericht 10.04.2022

Inzwischen haben wir unseren CanSat wieder zurückbekommen. Das Wichtigste zuerst: alle Sensoren und Aktoren haben wie geplant funktioniert und wir konnten die Daten auf den SD-Karten auslesen. Zudem sind die Gassammelbeutel gefüllt.

Aufgrund eines Defekts an der Rakete ist unser CanSat zweimal geflogen, denn beim ersten Flug hat der Auslösemechanismus nicht funktioniert. Daher haben wir jetzt zwei Datensätze, die wir auswerten können. Nicht so gut ist hingegen, dass durch die zwei Flüge die Proben in den Gassammelbeutel verschmischt sind. Wir werden zusammen mit dem KIT prüfen, inwieweit die Luftproben noch verwertbar sind und welche Erkenntnisse sich daraus gewinnen lassen.

Wir haben schon damit begonnen, die gesammelten Sensordaten auszuwerten. Am 12. Mai 2022 findet das virtuelle Abschlussevent des Wettbewerbs statt, an dem wir unsere Ergebnisse präsentieren werden. Hier eine erste Preview auf die Auswertung:

Temperatur-Höhen-Profil

Das Temperatur-Höhen-Profil zeigt die Temperatur in verschiedenen Höhen. Dabei ist zu erkennen, dass es am Boden erwartungsgemäß deutlich wärmer ist als in höheren Lagen. Zudem nimmt die Temperatur ziemlich schnell ab und erreicht ihr Minimum bei ungefähr 500 Metern Höhe. Überraschend nimmt die Temperatur bei ungefähr 600 Metern nochmal um 1 Grad Celcius zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEDeutsch