Bericht 03.01.2022

Nach einer etwas längeren Pause im Dezember haben wir uns nun am Montag wieder in Präsenz getroffen, um in der kommenden Woche weiter an unserer Sonde zu arbeiten und diese weitestgehend fertig zu stellen. Im Schwerpunkt heute stand dabei vor allem das Löten eines ersten Prototyps für unsere Platine. Auf dieser sollen der Mikrocontroller und ein Großteil der Verkabelung platzsparend untergebracht werden. Da parallel jedoch noch an der Verschaltung für das Pumpsystem gearbeitet wurde und es Schwierigkeiten mit dem Lötequipment gab, verzögert sich die Fertigstellung der Platine.

Des weiteren konnten wir heute die kürzlich bestellten Gassammelbeutel in Verbindung mit dem Pumpsystem testen. Dank der Unterstützung von MediSense war es uns möglich diese speziellen mit Polypropylen beschichteten Gassammelbeutel auch als Privatpersonen und in kleinerer Stückzahl zu erhalten. Da es essentiell für eine präzise Analyse der Luftproben ist, dass diese steril sind, haben wir hierfür zunächst drei Beutel zu Testzwecken ausgewählt und entsprechend markiert. Beim Start der Sonde verwenden wir dann die restlichen, völlig unbenutzten und noch sterilen Beutel.

Testen des Pumpsystems

Zudem haben wir direkt experimentell ausprobiert, wie die Gassammelbeutel an der Außenhülle angebracht werden müssen, damit sie sich beim Aufpumpen möglichst einfach entfalten können. Dabei bestand die größte Schwierigkeit darin, nicht die in den Anforderungen beschriebenen Maximalmaße zu überschreiten. Eine Lösung für das Problem fanden wir in der Verwendung von dünnen Gummibändern, welche die Gassammelbeutel im ungefüllten Zustand an der Außenhülle fixieren und beim Befüllen von diesen abrutschen. Da die Beutel beim Testen allerdings nicht ideal an der Hülle anlagen und uns für die Testversuche bisher nur ein 3D-gedruckter Testzylinder zur Verfügung stand, werden wir das Konzept noch etwas optimieren müssen.

Wie bereits im letzten Bericht erwähnt, sind uns einige Fehler im Selbsttestprogramm der Sensoren aufgefallen. So zum Beispiel war geplant, dass das Auslesen eines Sensors bei Überschreiten einer gewissen Zeitdauer abgebrochen werden soll, um zu verhindern, dass sich bei einem Wackelkontakt das ganze Programm aufhängt. Zwar konnten wir eine solche Zeitüberschreitung bisher detektieren, um die Funktion zum Auslesen des Sensors aber abbrechen zu können haben wir bislang keine Lösung gefunden.

de_DEDeutsch